Wir behandeln hier keine Grundlagen, es geht direkt an die Reifeverfahren. Themen wie Jungbulle gegen Färse, Mais-Mast und Wet Aged sollten für Sie kein Neuland sein. Wir untersuchen den Reifungsprozess von Rindfleisch und sprechen über die unterschiedlichen Methoden und Techniken. Ob Wet Aged, Talgreifung, das klassische Dry Aged oder der gezielte Einsatz von Schimmel, was diese bedeuten und welche Auswirkungen sie haben, können Sie hier selbst erleben. Aber auch die Unterschiedlichen Reifegrade und die Frage, woher der Geschmack eigentlich kommt, sollen an diesem Abend geklärt werden.


Alles, nur kein Filet. Von Flat Iron, Flank oder Skirt Steak über Picanha bis hin zu den selteneren Teilstücken wie Hanging Tender, Spider Steak oder Tri-Tip-Steak. Hier servieren wir Ihnen die Geheimtipps der neuen Steakcuts. Bei schmackhaftem Fleisch erklären Ihnen warum es in Deutschland eigentlich nur Filet und Rücken zum Kurzbraten gibt.

Wir betrachten die Teilstücke eines ganzen Rinds und verdeutlichen wie welcher Cut zubereitet werden sollte. Wir verwenden Fleisch von irischen und amerikanischen Rindern, welches wir Ihnen roh präsentieren, Sous Vide garen und anschließend im Beefer überkrustet.
Die Steaks werden bei ca. 55° Kerntemperatur serviert, Well Done ist keine Option!

Personenzahl:      max. 48

Konzept:               Tastingevent, gesetzt, Tischbuffet mit Vortrag

Getränke:             Inclusiv. (in normalen Mengen)

Gadrobe:              lockere Abendgadrobe


Meat and Malt

Nachdem die Idee des Steak Tastings bei einem Whisky Tasting geboren wurd, lag der Gedanke nahe die beiden zusammen zu bringen. Gesagt getan, „Fleisch muss reifen, Whisky auch… passt!“, doch so einfach war das Flavour-Pairing dann letzendlich nicht. Worüber wir uns jedoch einig sind, sowohl Steak als auch Whisky verkörpern den Luxus und den Genuss.


Let us Meatertain you!

Seid Anfang 2014 definieren wir Fleischqualität. Was macht Qualität aus und welche Faktoren beeinflussen Sie wirklich. Wir sprechen über Mamorierung und Collagen als wichtige Größen scheuen aber auch die unangenehmen Fragen nicht. Wir tranchieren acht unterschiedliche Steaks vor Ihren Augen und Sie bilden sich Ihre zart-rosa Meinung über Ihr Lieblings-Stück. Jeder Gast erhält pro Sorte ca. 40g – 50g. Von den Steakhouse Klassikern wie USDA Prime bis hin zur alten spanischen Kuh. Ob Dry Aging oder Kobe-Mythos wir haben Sie alle mit dabei.

Steak als Lebensmittel zu betrachten ist eigentlich höchst vermessen. Vor allem, wenn wir von den „Guten“ sprechen. Die Vielfalt und Variation, sowie der Aufwand und die Kosten sind so enorm, dass dieses Gut genau so geschätzt und beachtet werden muss wie ein teurer Whisky oder ein exklusiver Wein. Und genau so betrachten wir Steaks. Wir bemühen uns um die Feinheiten in Geschmack und Textur und stellen uns die Frage, was das Steak besonders macht.

 

Personenzahl:      max. 48

Konzept:               Tasting, service am Platz, Tischbuffet mit Vortrag

Getränke:             Inclusiv. (in normalen Mengen)

Gadrobe:              Abendgadrobe